Home / Das ist neu

Das ist neu

Collage: Zoologischer Garten Wuppertal, Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn und Märchenbrunnen im Zooviertel Wuppertal

Damit regelmäßige Besucher/innen dieser Webseite nicht die gesamte Webseite nach Neuem durchsuchen brauchen, werden hier die Veränderungen der letzten Wochen notiert.

 

 

 


 

Neue Tiernachrichten

 

Schwefeltyrann

Im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoogäste in einer Innenvoliere zwei Schwefeltyrannen betrachten.

Der Schwefeltyrann lebte früher in der Freiflughalle am Vogel-Haus. Nachdem ein Schwefeltyrann in der Freiflughalle wohl einige andere Vögel bis zum Tod malträtierte, wurde der Schwefeltyrann aus der Freiflughalle entnommen und in die Innenvoliere im Vogel-Haus verbracht.

Der Schwefeltyrann (Pitangus sulphuratus) wird auch als Schwefelmaskentyrann, Schwefelgelber Tyrann oder Bentevi bezeichnet.

:: 17. Oktober 2019 ::

 

Schwefeltyrann am 16. Oktober 2019 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Schwefeltyrann am 16. Oktober 2019 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schamadrossel

In einer Innenvoliere im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen zwei Schamadrosseln (Copsychus malabaricus) beobachten, ein Schamadrossel-Männchen und ein Schamadrossel-Weibchen.

Die weibliche Schamadrossel sitzt fast immer links oben im Gehege im trockenen Laubgeäst.

:: 17. Oktober 2019 ::

 

Weibliche Schamadrossel am 16. Oktober 2019 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Schamadrossel am 16. Oktober 2019 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Sandkatze Demi

Im Kleinkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal und auf den dazugehörenden Außenanlagen können Zoobesucher/innen zwei weibliche Sandkatzen betrachten.

Der Sandkatze "Demi" fehlt ein Teil der linken Vorderpfote.

:: 17. Oktober 2019 ::

 

Sandkatze DEMI am 15. Oktober 2019 im Kleinkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Sandkatze DEMI am 15. Oktober 2019 im Kleinkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Silberrücken Vimoto

Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können beim Westlichen Flachlandgorilla "Vimoto" gut erkennen, weshalb ein erwachsener männlicher Gorilla wegen seines charakteristisch silbrig-grauen Fells auch als Silberrücken bezeichnet wird.

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Mishmi-Takin

Derzeit leben im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zwei weibliche Mishmi-Takine.

Aktuell wird die alte, zurzeit leerstehende Milu-Anlage oberhalb der Takin-Anlage umgestaltet, damit den Mishmi-Takinen in Zukunft ein größeres Areal zur Verfügung steht.

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Mishmi-Takin am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Mishmi-Takin am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Oman-Dornschwanzagame

Zoobesucher/innen können im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal drei Oman-Dornschwanzagamen beobachten.

Die Oman-Dornschwanzagame (Uromastyx thomasi) wird auch als Oman-Dornschwanz bezeichnet.

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Oman-Dornschwanzagame am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Oman-Dornschwanzagame am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Goldfröschchen

Das Goldfröschchen (Mantella aurantiaca) im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal gehört zur biologischen Familie Madagaskarfrösche (Mantellidae).

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Goldfröschchen am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Goldfröschchen am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Rauschuppenpython

Der Rauschuppenpython (Morelia carinata) ist eine sehr seltene Pythonart und gehört wohl zu den seltensten Riesenschlangen der Welt.

Noch seltener ist allerdings die Schreibweise Rauhschuppenpython, die der Grüne Zoo Wuppertal bei der Ausschilderung verwendet.

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Rauhschuppenpython am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Rauhschuppenpython am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Grüner Baumpython

Wenn der Grüne Baumpython in seiner typischen Haltung mit mehreren engen Schlingen über einem Ast hängt und sein Kopf in der Mitte aufliegt, ist dieser Anblick immer wieder ein Hingucker für die Zoobesucher/innen im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 16. Oktober 2019 ::

 

Grüner Baumpython am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Grüner Baumpython am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Pasteurs Taggecko

Seit einigen Tagen können Zoobesucher/innen in einem Schaugehege im Mittelteil des Terrariums im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal einen männlichen Pasteurs Taggecko entdecken.

Die bislang in diesem Schaugehege untergebrachte Turkmenische Agame ist im Terrarium nicht mehr zu sehen. Die im Terrarium als Tierart Turkmenische Agame (Laudakia lehmanni) ausgeschilderte Agame ist an einem Gehege an der Zoomauer neben der Schneeleoparden-Anlage unter der Bezeichnung Himalaya-Agame (Paralaudakia lehmanni) ausgeschildert mit der Zusatzbezeichnung Turkmenische Agame. Zoogäste vermuteten, dass bei der Ausschilderung Himalaya-Agame am Gehege neben der sogenannten Himalaya-Anlage der Marketing-Gedanke über dem Anspruch auf Wissenschaftlichkeit stand.

:: 15. Oktober 2019 ::

 

Pasteurs Taggecko am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Pasteurs Taggecko am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Pasteurs Taggecko am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Pasteurs Taggecko am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Pasteurs Taggecko am 11. Oktober 2019 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Pasteurs Taggecko am 11. Oktober 2019 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Pasteurs Taggecko am 11. Oktober 2019 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Pasteurs Taggecko am 11. Oktober 2019 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Ameisenpflanze

Nur zum Schauen, nicht zum Anfassen, wurde im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal eine Ameisenpflanze ausgestellt.

Mehr Informationen zu Ameisenpflanzen oder Myrmekophyten im Internet auf www.wikipedia.org

:: 15. Oktober 2019 ::

 

Ameisenpflanze am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Ameisenpflanze am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Ameisenpflanze am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Ameisenpflanze am 15. Oktober 2019 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Orang Utan Weibchen CHEEMO

Auch bei dem usseligen Herbstwetter geht das Orang Utan Weibchen "Cheemo" nach wie vor relativ oft auf die Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 15. Oktober 2019 ::

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 15. Oktober 2019 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weißstorch

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben derzeit zwei Weißstörche auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses. Sowohl das Weißstorch Männchen als auch das Weißstorch-Weibchen sind aufgrund von Unfällen, die vor ihrem Zoo-Aufenthalt passierten, flugunfähig.

:: 13. Oktober 2019 ::

 

Weißstorch-Weibchen am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weißstorch-Weibchen am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weiblicher Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Zoo Wuppertal.

 

Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weißstorch-Weibchen am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Weißstorch-Weibchen am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weiblicher Weißstorch am 12. Oktober 2019 auf der Außenanlage unterhalb des Vogel-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schimpansin Kitoto mit Schimpanse Tuma im Zoo Antwerpen

Der Zoo Antwerpen hat einen Film in das Internet gestellt, auf dem zu sehen ist, wie die ehemalige Wuppertaler Schimpansin und jetzt Antwerpener Schimpansin "Kitoto" im Innengehege des Zoo Antwerpen an einer Scheibe Kontakt mit Schimpanse "Tuma" aufnimmt.

Hierzu schrieb der Zoo Antwerpen (Original-Text auf niederländisch): "Anfang des Monats kam der Schimpanse Kitoto aus dem deutschen Zoo Wuppertal in den Antwerpener Zoo. Kitoto und Tuma haben bereits Kontakt aufgenommen, jeder von seinem eigenen Platz aus. Das brachte diese schönen Bilder hervor. Liebenswert zu sehen. Die Betreuer werden den Einführungsprozess in den kommenden Wochen fortsetzen."

Film "Kitoto und Tuma im Zoo Antwerpen" des Zoo Antwerpen vom 13. Oktober 2019 auf www.facebook.com

:: 13. Oktober 2019 ::

 

Schimpansin KITOTO am 12. September 2019 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Archivbild: Schimpansin KITOTO am 12. September 2019 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Dusche für den Afrkanischen Elefanten-Bullen Tooth

Die Wuppertaler Wasch-Methode, die Elefanten mittels Hochdruck-Reiniger zu duschen, war dem im Mai 2019 neu in den Wuppertaler Zoo gekommenen Afrikanischen Elefanten-Bullen "Tooth" nicht vertraut.

Auch derzeit noch ist sichtbar, dass sich der große Elefanten-Bulle "Tooth" noch nicht ganz mit der Wuppertaler Hochdruck-Dusche angefreundet hat.

Am Samstag, dem 12. Oktober 2019, begann das Wasch-Ritual mit dem Duschstrahl frontal auf die Vorderseite des Rüsseltieres. Richtig zu gefallen schien dies dem Elefanten-Bullen nicht, da er jedesmal im Rückwärtsgang nach hinten bis an den Metall-Zaun zurückwich. Zwar ging er anschließend sofort wieder Richtung Tierpfleger, legte aber direkt wieder den Rückwärtsgang ein, wenn ihn der Duschstrahl frontal von vorne traf. Das wiederholte sich über ein Dutzend Mal.

Als die Tierpfleger begannen, "Tooth" von den Seiten und von hinten zu duschen, gab es keine Ausweichbewegungen des großen Elefanten. "Tooth" blieb ruhig vor dem Gitter stehen und ließ sich an den Seiten und hinten fast schon genüsslich abduschen.

Zum Schluss akzeptierte "Tooth" auch den Wasserstrahl an den Kopf von vorn und ließ sich sogar Wasser in das Maul spritzen.

:: 12. Oktober 2019 ::

 

Afrikanischer Elefanten-Bulle TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanischer Elefanten-Bulle TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanischer Elefanten-Bulle TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanischer Elefanten-Bulle TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Dusche für den Afrikanische Elefanten-Bullen TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Dusche für den Afrikanische Elefanten-Bullen TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Dusche für den Afrikanische Elefanten-Bullen TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Dusche für den Afrikanische Elefanten-Bullen TOOTH am 12. Oktober 2019 auf der Bullen-Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Weitere Tiernachrichten

Mehr Tiernachrichten finden Sie auf der Seite Tiernachrichten 2019 Oktober