Home / Das ist neu

Das ist neu

Collage: Zoologischer Garten Wuppertal, Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn und Märchenbrunnen im Zooviertel Wuppertal

Damit regelmäßige Besucher/innen dieser Webseite nicht die gesamte Webseite nach Neuem durchsuchen brauchen, werden hier die Veränderungen der letzten Wochen notiert.

 

 

Besuch des Wuppertaler Zoos nur nach vorheriger Anmeldung möglich

Allen Zoogästen wird empfohlen, sich vor einem Zoobesuch über die Maßnahmen und Regelungen (Corona-Regeln) auf der Webseite des Grünen Zoo Wuppertal zu informieren auf www.zoo-wuppertal.de

 


 

Neue Tiernachrichten

 

Amur-Tiger-Katze Mymoza

Der Durchgang vom Innenstall des Tiger-Hauses zur Außenanlage im Tiger-Tal im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ist einer der bevorzugten Plätze der Amur-Tigerin "Mymoza".

An dieser Stelle legt sich die große Raubkatze gern hin und beobachtet die Außenwelt.

:: 24. Mai 2020 ::

 

Amur-Tiger-Katze MYMOZA am 24. Mai 2020 am Durchgang vom Innenstall zur Außenanlage im Tiger-Tal im Grünen Zoo Wuppertal

Amur-Tiger-Katze MYMOZA am 24. Mai 2020 am Durchgang vom Innenstall zur Außenanlage im Tiger-Tal im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schneeleopard

Vor dem Gehege der Schneeloparden im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal weisen Aushänge die Zoogäste auf die Gefahr der Ansteckung der Schneeleoparden mit dem Corona-Virus hin.

Solche Informationen zur Ansteckungsgefahr von Zoo-Tierarten mit dem Corona-Virus gibt es im Grünen Zoo Wuppertal an diversen Tiergehegen.

Grundsätzlich sind wohl alle Raubkatzen gefährdet sowie die Menschenaffen und Affen.

An den entsprechenden Tiergehegen sind spezielle zusätzliche Abstand-Vorrichtungen installiert worden, um einen angemessenen Mindest-Abstand zwischen Zoobesucher/innen und den gefährdeten Tierarten zu schaffen, sofern keine Glasscheiben oder ausreichende Abstände zu den Zoogästen vorhanden waren.

:: 24. Mai 2020 ::

 

Männlicher Schneeleopard IRBIS am 24. Mai 2020 auf der Himalaya-Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Männlicher Schneeleopard IRBIS am 24. Mai 2020 auf der Himalaya-Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Schneeleoparden-Katze ADITI am 24. Mai 2020 auf der Himalaya-Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Schneeleoparden-Katze ADITI am 24. Mai 2020 auf der Himalaya-Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Information zur Ansteckungsgefahr für die Schneeleoparden am 24. Mai 2020 an der Himalaya-Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Information zur Ansteckungsgefahr für die Schneeleoparden am 24. Mai 2020 an der Himalaya-Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Westlicher Flachlandgorilla

Zurzeit leben im Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal vier Westliche Flachlandgorillas.

Am 22. Mai 2020 konnten Zoobesucher/innen die beiden Gorilla-Weibchen "Grace" und "Ukiwa" zusammen mit dem Männchen "Vimoto" auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus beobachten.

Das ältere Gorilla-Weibchchen "Roseli" geht nicht mehr mit auf die Außenanlage sondern verbleibt im Menschenaffen-Haus.

:: 24. Mai 2020 ::

 

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO (links) mit den Weibchen GRACE (Mitte) und UKIWA (rechts) am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO (links) mit den Weibchen GRACE (Mitte) und UKIWA (rechts) am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoo Wuppertal

Westliches Flachlandgorilla Männchen VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo

Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 22. Mai 2020 auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Verletztes Afrikanisches Löwen-Weibchen Malaika

Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wunderten sich in den letzten Tagen über die offensichtliche Verletzung am linken Bein des Afrikanischen Löwen-Weibchens "Malaika". Einige Zoogäste waren sogar besorgt.

Die Löwin "Malaika" hatte sich diese Verletzung an einem Baumstamm zugezogen, da sie seit Jahren aufgrund einer chronischen neurologischen Störung eine Bewegungseinschränkung hat und manchmal sehr unsicher beim Gehen ist.

Die akute Wunde am linken Bein der Afrikanischen Löwen-Katze "Malaika" wurde tierärztlich behandelt.

:: 23. Mai 2020 ::

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA und drei Löwen-Kater am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA und drei Löwen-Kater am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal.

 

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA und drei Löwen-Kater am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo

Verletzte Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA und drei Löwen-Kater am 22. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo.

 


 

Orang Utan-Weibchen Jakowina und Cheemo

Die beiden Orang Utan-Weibchen "Cheemo" und "Jakowina" gehören zu den Zootieren, die wahrscheinlich während der Corona bedingten langen Schließung des Wuppertaler Zoos die Zoogäste vermisst hatten.

Das Orang Utan-Weibchen "Cheemo" pflegt regelrecht Kontakte mit "auserwählen" Stammbesucher/innen. Zur Begrüßung kommt "Cheemo" dann an die Glasscheibe und setzt sich so hin, dass tiefe Augenkontakte mit den Stammbesucher/innen möglich sind. Daneben sind auch "Finger-Berührungen an der Glasscheibe" üblich.

Das Orang Utan-Weibchen "Jakowina" kennt solche Rituale nicht.

Am Mittwoch, dem 20. Mai 2020, saß das Orang Utan-Weibchen "Jakowina" zunächst allein auf der Außenanlage am Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal und zupfte von den Sträuchern frische grüne Blätter, die sie genüsslich verspeiste.

Nach einer Weile kam auch das Orang Utan-Weibchen "Cheemo" aus dem Menschenaffen-Haus auf die Außenanlage. Zur Begrüßung eines Stammbesuchers kam "Cheemo" an die Glasscheibe.

Nach geraumer Zeit zog "Cheemo" gemächlich zum künstlichen Fließ-Gewässer auf der Außenanlage. Dort trank sie ein paar Schlucke Wasser, ehe sie sich einen auf der Außenanlage herumliegenden alten Bettbezug holte.

Mit dem Bettbezug suchte "Cheemo" ihren Stammplatz am Baumstamm vor dem Besuchersteg am unteren Teil der Außenanlage auf und beobachtete die vorbeiziehenden Zoogäste und die auf dem Besucherweg stehen gebliebenen Zoobesucher/innen, die wiederum die Orang Utans betrachteten.

Das Orang Utan-Weibchen "Jakowina" folgte "Cheemo" zum Wasser und bewegte sich dann zu den Sträuchern am unteren Teil der Außenanlage, um dort weiterhin frische grüne Blätter zu zupfen.

:: 22. Mai 2020 ::

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Orang Utan-Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA und CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA und CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Orang Utan-Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan-Weibchen JAKOWINA am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Afrikanisches Löwen-Weibchen Malaika

"Die Löwin guckt traurig" meinte ein Kind beim Anblick der Afrikanischen-Löwen-Katze "Malaika" am 21. Mai 2020 im Innen-Schaugehege des Löwen-Hauses im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 21. Mai 2020 ::

 

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 21. Mai 2020 im Innen-Schaugehege im Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 21. Mai 2020 im Innen-Schaugehege im Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwin MALAIKA am 21. Mai 2020 im Innen-Schaugehege im Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Löwin MALAIKA am 21. Mai 2020 im Innen-Schaugehege im Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Amur-Tiger-Katze Mymoza

Auch nach der Corona-Wieder-Eröffnung geht die Amur-Tigerin "Mymoza" nur wenige Meter auf die Außenanlage im Tiger-Tal im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 21. Mai 2020 ::

 

Amur-Tiger-Katze MYMOZA am 21. Mai 2020 am Durchgang vom Innenstall zur Außenanlage im Tiger-Tal im Grünen Zoo Wuppertal

Amur-Tiger-Katze MYMOZA am 21. Mai 2020 am Durchgang vom Innenstall zur Außenanlage im Tiger-Tal im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Indischer Leopard Bhagya

Corona-bedingt ist derzeit das Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Zum Glück können Zoobesucher/innen den Indischen Leoparden "Bhagya" recht häufig auf einer Außenanlage am Großkatzen-Haus beobachten.

:: 21. Mai 2020 ::

 

Männlicher Indischer Leopard BHAGYA am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Männlicher Indischer Leopard BHAGYA am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Spaziergang durch den Corona-Zoo Wuppertal

Beim klassischen Spaziergang durch den Grünen Zoo Wuppertal orientieren sich viele Besucher/innen am ausgeschilderten Rundweg, der die Zoogäste fast an allen Tiergehegen und Tierhäusern vorbei führt.

Zurzeit sind die Tierhäuser mit Ausnahme des Elefanten-Hauses für Zoobesucher/innen gesperrt. Auch in das Pinguin-Haus, in dem Königspinguine und Eselspinguine leben, können Zoogäste hineingehen sowie in den Besucher-Bereich des Löwen-Hauses.

Die drei offenen Tierhäuser dürfen nur in einer vorgegebenen Richtung betreten werden, das Elefanten-Haus von der "Okavango-Seite", das Pinguin-Haus von der "Steinbock-Seite" und das Löwen-Haus von der linken Seite.

Die Anzahl der Zoogäste wurde mit den Corona-Regeln begrenzt. Maximal 1.000 Zoobesucher/innen dürfen sich gleichzeitig im Wuppertaler Zoo aufhalten. Die Tageskapazität wurde mit 2.000 Zoogästen am Tag ebenfalls limitiert.

Daher kam es dazu, dass bereits am 20. Mai 2020 alle Anmelde-Kontingente für den folgenden Tag, mit Christi-Himmelfahrt ein Feiertag, ausgebucht waren. Der Grüne Zoo Wuppertal war für den 21. Mai 2020 quasi ausgebucht.

So hat die Corona-Pandemie dafür gesorgt, dass allenfalls 2.000 Zoogäste am 21. Mai 2020 den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal besuchen können. In der Vergangenheit war es nicht unüblich, dass am Feiertag Christi Himmelfahrt etwa 8.000 Leute in den Wuppertaler Zoo gingen.

:: 20. Mai 2020 geändert am 21. Mai 2020 ::

 

Chileflamingos am 20. Mai 2020 in der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Chileflamingos am 20. Mai 2020 in der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Kalifornische Seelöwen am 20. Mai 2020 auf der kleinen Insel im Seelöwen-Becken im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Kalifornische Seelöwen am 20. Mai 2020 auf der kleinen Insel im Seelöwen-Becken im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Halsbandpekaris am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Halsbandpekaris am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Wildlebender Graureiher am 20. Mai 2020 zu Besuch bei den Brillenpinguinen im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Wildlebender Graureiher am 20. Mai 2020 zu Besuch bei den Brillenpinguinen im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Löwen-Katzen MAISHA und MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Löwen-Katzen MAISHA und MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwen-Katzen MAISHA und MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Löwen-Katzen MAISHA und MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 20. Mai 2020 auf der Löwen-Savanne im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage am Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Östliche Graue Riesenkängurus am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Östliche Graue Riesenkängurus am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Riesentukane

Die beiden Riesentukane im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal präsentieren sich derzeit gern gemeinsam den Zoobesucher/innen.

:: 20. Mai 2020 ::

 

Riesentukane am 20. Mai 2020 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Riesentukane am 20. Mai 2020 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Orang Utan Weibchen Cheemo

Das Orang Utan Weibchen "Cheemo" liebt es, sich zuweilen in Wäschestücke zu hüllen, die von Zoogästen dem Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal für die Menschenaffen gespendet wurden.

:: 20. Mai 2020 ::

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Elefanten-Vergnügen

Auf viele Zoobesucher/innen wirkt das Treiben der derzeit vier Jungtiere bei den Afrikanischen Elefanten oftmals so, als ob sich die Elefanten-Jungtiere allein oder zusammen mit anderen Jungtieren vergnügen würden.

:: 20. Mai 2020 ::

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanisches Elefanten-Jungtier am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanisches Elefanten-Jungtier am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanisches Elefanten-Jungtier am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanisches Elefanten-Jungtier am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Claudia Böckstiegel-Wengler)

Afrikanische Elefanten am 20. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Achtzehn Chileflamingos in der neuen Freiflugvoliere Aralandia

Obwohl die neue Freiflugvoliere "Aralandia" im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal für Zoogäste noch verschlossen ist, können Zoobesucher/innen durch das Drahtgeflecht Blicke auf die sieben männlichen und elf weiblichen Chileflamingos werfen.

:: 20. Mai 2020 ::

 

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Wuppertaler Zoo

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Wuppertaler Zoo.

 

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Zoo Wuppertal

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Zoo Wuppertal.

 

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Zoologischen Garten Wuppertal

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Zoologischen Garten.

 

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Grünen Zoo Wuppertal

Achtzehn Chileflamingos am 20. Mai 2020 im Wasser der neuen Freiflugvoliere ARALANDIA im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Zauneidechse

Viele Stunden Sonnenschein und fast sommerliche Temperaturen waren wohl der Grund, dass Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal am 19. Mai 2020 Zauneidechsen beiderlei Geschlechts auf der kleinen Außenanlage für europäische Amphibien und Reptilien entdecken konnten.

:: 19. Mai 2020 ::

 

Männliche Zauneidechse am 19. Mai 2020 auf der kleinen Außenanlage zwischen Eisbären- und Seelöwen-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Männliche Zauneidechse am 19. Mai 2020 auf der kleinen Außenanlage zwischen Eisbären- und Seelöwen-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zauneidechse-Männchen am 19. Mai 2020 auf der kleinen Außenanlage zwischen Eisbären- und Seelöwen-Anlage im Wuppertaler Zoo

Zauneidechse-Männchen am 19. Mai 2020 auf der kleinen Außenanlage zwischen Eisbären- und Seelöwen-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Afrikanische Löwen-Katzen Malaika und Maisha

Am Dienstagnachmittag, dem 19. Mai 2020, lagen die beiden Afrikanischen Löwen-Katzen "Malaika" und "Maisha" auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Auffällig war ein Stück fehlendes Fell am linken Bein der Afrikanischen Löwen-Katze MALAIKA.

Der glatte Rand der offenen Wunde ließ Zoogäste vermuten, dass ein tierärztlicher Eingriff stattgefunden hatte.

:: 19. Mai 2020 geändert am 21. Mai 2020 ::

 

Afrikanische Löwen-Katzen MALAIKA und MAISHA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Löwen-Katzen MALAIKA und MAISHA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Afrikanische Löwen-Katze MALAIKA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Wunde am linken Bein bei der Afrikanischen Löwen-Katze MALAIKA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo

Wunde am linken Bein bei der Afrikanischen Löwen-Katze MALAIKA am 19. Mai 2020 auf der Mini-Außenanlage am Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Rosapelikane

Seit der Öffnung des Wuppertaler Zoos nach der Corona bedingten Schließung konnten Zoobesucher/innen nur fünf Rosapelikane auf der Außenanlage beobachten.

Die anderen drei Rosapelikane befinden sich wohl im Pelikan-Haus und brüten. Allerdings ist die normale Brut-Zeit deutlich überschritten, so dass nicht mit Pelikan-Nachwuchs gerechnet werden kann.

:: 19. Mai 2020 ::

 

Fünf Rosapelikane am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Fünf Rosapelikane am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Größenvergleich Bennettkänguru und Östliches Graues Riesenkänguru

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben derzeit zwei Arten von Kängurus: das Bennettkänguru (Macropus rufogriseus) und das Östliche Graue Riesenkänguru (Macropus giganteus).

Bei einem direkten Vergleich der beiden Känguru-Arten wird deutlich, weshalb das Östliche Graue Riesenkänguru seinen Namen trägt.

Noch größer als das Östliche Graue Riesenkänguru ist nur das Rote Riesenkänguru (Macropus rufus), das jedoch nicht im Wuppertaler Zoo gehalten wird.

:: 18. Mai 2020 ::

 

Bennettkänguru vor einem Östlichen Grauen Riesenkänguru am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Bennettkänguru vor einem Östlichen Grauen Riesenkänguru am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Geparden-Gehege repariert

Infolge eines Sturm fiel in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 2020 ein Baum vom kleinen Hang am Rand des Spielplatzes über den Besucherweg Richtung Geparden-Anlage. Dabei wurde der Zaun der vorderen Geparden-Außenanlage durch Äste beschädigt.

Während der Corona-Schließung wurde der Zaun an der Geparden-Anlage repariert, so dass die zwei weiblichen Geparden nun auch diesen Teil der Außenanlage wieder nutzen können.

Zoobesucher/innen können somit die Gepardin "Nyika" und ihre am 10. Mai 2011 im Wuppertaler Zoo geborene Geparden-Tochter "Ayo" wieder sehen.

:: 18. Mai 2020 ::

 

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Gepardin am 18. Mai 2020 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weitere Tiernachrichten

Mehr Tiernachrichten finden Sie auf der Seite Tiernachrichten 2020 Mai