Home / Das ist neu

Das ist neu

Collage: Zoologischer Garten Wuppertal, Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn und Märchenbrunnen im Zooviertel Wuppertal

Damit regelmäßige Besucher/innen dieser Webseite nicht die gesamte Webseite nach Neuem durchsuchen brauchen, werden hier die Veränderungen der letzten Wochen notiert.

 

 

Ältere Fotos neu auf www.zoo-wuppertal.net


22.04.2017   Flusspferd


 

Neue Fotos auf www.zoo-wuppertal.net

18.04.2017   San-Francisco-Strumpfbandnatter

18.04.2017   Argentinische Ruderente

14.04.2017   Kleiner Panda

14.04.2017   Afrikanischer Riesentausendfüßer

13.04.2017   Kirk-Dikdik

13.04.2017   Wandelnde Geige

 


 

Neue Tiernachrichten

 

SeaWorld San Diego: In Wuppertal geborene Eisbärin Svenja gestorben

Am 15. Oktober 1995 wurde im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal das Eisbärjungtier "Svenja" geboren. Eisbären-Eltern der jungen Eisbärin waren die Eisbärin NINA und der Eisbär BORIS.

Am 7. März 1996 wurde das Eisbärjungtier "Svenja" erstmals den Zoobesucher/innen in Wuppertal gezeigt.

Im folgenden Jahr wechselte Eisbärin "Svenja" im Tausch gegen Königspinguine am 22. April 1997 in die SeaWorld San Diego in Kalifornien (USA). In den USA pendelte "Svenja" zwei Mal zwischen San Diego und Pittsburgh.

Eisbärin "Svenja" starb am 18. April 2017 in Kalifornien in der SeaWorld San Diego.

In den USA wurde der Name der Eisbärin "Svenja" in "Szenja" geändert.

Mehr Bilder der Eisbärin SVENJA auf www.zoo-wuppertal.net

:: 20. April 2017 ::

 

Eisbärjungtier SVENJA im Wuppertaler Zoo im April 1996 (Foto Diedrich Kranz)

ARCHIVBILD: Eisbärjungtier SVENJA im Wuppertaler Zoo im April 1996.

 


 

Schwarzschnabelstorch (Ciconia boyciana)

Auf der Storchenanlage unterhalb des Vogelhauses im Grünen Zoo Wuppertal leben derzeit zwei Störche: ein Weißstorch und ein Schwarzschnabelstorch. Während sich der Weißstorch frei auf der Außenanlage bewegen kann, lebt der Schwarzschnabelstorch in einer gedeckten Voliere.

Der Schwarzschnabelstorch hat eine kleine Gesamtpopulation und gilt als gefährdete asiatische Schreitvogelart. Daher wird der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal diese Tierart voraussichtlich nicht abgeben.

Perspektivisch ist wohl angedacht dem im Wuppertaler Zoo lebenden weiblichen Einzeltier einen Partner zur Gesellschaft zu holen. Zu gegebener Zeit würde dann wohl die bisherige Storchen-Voliere erweitert, um dann dem Paar Schwarzschnabelstörche angemessene Fläche zur Verfügung zu stellen.

:: 20. April 2017 ::

 

Weißstorch auf der Freianlage und Schwarzschnabelstorch in der Voliere am 20. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal

Weißstorch auf der Freianlage und Schwarzschnabelstorch in der Voliere am 20. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

ARCHIVBILD: Schwarzschnabelstorch in der Voliere und Weißstorch auf der Freianlage im März 2015 im Wuppertaler Zoo

ARCHIVBILD: Schwarzschnabelstorch in der Voliere und Weißstorch auf der Freianlage im März 2015 im Wuppertaler Zoo.

 

ARCHIVBILD: Schwarzschnabelstorch im April 2009 auf der Freianlage unterhalb des Vogelhauses im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

ARCHIVBILD: Schwarzschnabelstorch im April 2009 auf der Freianlage unterhalb des Vogelhauses im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Zwölffacher Nachwuchs: Ein Dutzend Küken bei den freilebenden Stockenten

Auf der ehemaligen Außenanlage für den Schuhschnabel leben derzeit die ausgeschilderten Tierarten Rothalsgans, Dunkelbäuchige Ringelgans und Witwenpfeifgans.

Zusätzlich haben sich einige Tauben als frei lebende Tiere angesiedelt.

Auf der Anlage sind auch noch sechs Europäische Sumpfschildkröten (Emys orbicularis) zu sehen, die vorher auf der ehemaligen Ara-Anlage heimisch waren. Die Ausschilderung der Europäische Sumpfschildkröte wird wohl noch nach der im Grünen Zoo Wuppertal gepflegten "Karenzzeit" erfolgen.

Diese Tiergemeinschaft hatte sich ein Paar Stockenten ausgesucht, um in dem geschützen Bereich der Außenanlage den frischen Nachwuchs spazieren zu führen. Insgesamt zwölf kleine Küken konnten Zoobesucher/innen am Donnerstag, dem 20. April 2017, auf der Außenanlage unterhalb des Vogelhauses beobachten.

:: 20. April 2017 ::

 

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Zoo Wuppertal

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Zoo Wuppertal.

 

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Wuppertaler Zoo

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Wuppertaler Zoo.

 

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal

Stockente mit Küken am 20. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwölf Stockenten-Küken am 20. April 2017 im Zoologischen Garten Wuppertal

Zwölf Stockenten-Küken am 20. April 2017 im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Zweifacher Nachwuchs bei den Roten Varis

Wohl am 11. April 2017 wurden bei den Roten Varis im Affenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zwei Jungtiere geboren.

Mit etwas Glück konnten Zoobesucher /innen den Nachwuchs am Donnerstag, dem 20. April 2017, im Affenhaus des Wuppertaler Zoos für kurze Momente betrachten.

:: 20. April 2017 ::

 

Roter Vari Jungtier am 20. April 2017 im Affenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Roter Vari Jungtier am 20. April 2017 im Affenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Roter Vari Jungtier am 20. April 2017 im Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal

Roter Vari Jungtier am 20. April 2017 im Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwei Jungtiere bei den Roten Varis waren am 20. April 2017 zwar mehrmals für Sekunden(bruchteile) zu sehen aber leider nicht zu fotografieren. Daher ein Foto mit drei kleinen Händchen, die zu den beiden Jungtieren bei den Roten Varis am 20. April 2017 im Affenhaus im Wuppertaler Zoo gehören

Zwei Jungtiere bei den Roten Varis waren am 20. April 2017 zwar mehrmals für Sekunden(bruchteile) zu sehen aber leider nicht zu fotografieren. Daher ein Foto mit drei kleinen Händchen, die zu den beiden Jungtieren bei den Roten Varis am 20. April 2017 im Affenhaus im Wuppertaler Zoo gehören.

 


 

Nachwuchs-Tragödie bei den Schwarzen Klammeraffen

Unter Zoogästen wurde erzählt, dass vor einigen Tagen bei den Schwarzen Klammeraffen im Affenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ein Jungtier geboren wurde.

Der junge Schwarze Klammeraffe wurde zwar von Zoobesucher/innen mit seiner Affenmutter gesehen, vermutlich hat das Jungtier jedoch nicht überlebt.

:: 20. April 2017 ::

 

ARCHIVBILD: Klammeraffen-Jungtier im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Peter Emmert)

ARCHIVBILD: Klammeraffen-Jungtier im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Nachwuchs bei den Bongos

Vor Kurzem wurde bei den Bongos im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal Nachwuchs geboren. Zoogäste können das Jungtier noch nicht betrachten, weil es sich nur im Stallgebäude aufhält.

:: 20. April 2017 ::

 

ARCHIVBILD: Das am 4. März 2016 geborene Bongo-Jungtier ORI am 22. März 2016 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

ARCHIVBILD: Das am 4. März 2016 geborene Bongo-Jungtier ORI am 22. März 2016 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Pinguintag im Grünen Zoo Wuppertal

Am Sonntag, den 23.04.2017, findet ab 10 Uhr im Grünen Zoo Wuppertal der Pinguintag statt. Es wird ein vielfältiges Programm rund um das Thema Pinguine geboten:

- Führungen mit Blick hinter die Kulissen
- Fütterung der Brillenpinguine
- Kommentierte Fütterung der Königs- und Eselspinguine
- Verkauf von Souvenirs und Tierischer-Kunst
- Aktionen für Kinder
- Gewinnspiel
- Informationen über Antarctic Research Trust

Wir laden herzlich zum Pinguintag 2017 im Grünen Zoo Wuppertal ein.

:: Pressemitteilung Der Grüne Zoo Wuppertal ::
:: vom 19. April 2017 ::

 

Programm für den Pinguintag am 23. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal

Programm für den Pinguintag am 23. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Besucher-Befragung im Grünen Zoo Wuppertal

Am Dienstag, dem 18. April 2017, startete im Grünen Zoo Wuppertal eine Befragung der Zoogäste.

Im Rahmen einer Projektarbeit interviewten einige junge Damen die Zoobesucher/innen zur Zufriedenheit mit dem Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal und zum Konzept "Der Grüne Zoo Wuppertal 2020".

:: 18. April 2017 ::

 

Programm für den Pinguintag am 23. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal

Unklare Zukunft für die Tierart Eisbär im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal: Eisbär LUKA und Eisbärin ANORI am 18. April 2017 im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Weitere Tiernachrichten

Mehr Tiernachrichten finden Sie auf der Seite Tiernachrichten 2017 April